Direkt zum Inhalt

Referat Sportklettern

Sportklettern

Das Referat Sportklettern befasst sich mit der Förderung der Sportart Klettern in allen ihren Facetten.

Das Sportklettern ist eine noch recht junge Sportart, die sich in den 70er Jahren aus der Freikletterbewegung entwickelte, und zuerst im Breitensport ihre Verbreitung fand. Geklettert wurde zunächst an natürlichen Felsen, immer häufiger dann aber auch an künstlichen Kletteranlagen.

Das Sportklettern als Wettkampfsport in Form von Landesmeisterschaften wird in Nordrhein-Westfalen seit 1996 betrieben.

Mittlerweile existieren das Sportklettern als Breitensport und das leistungsorientierte Sportklettern nebeneinander im Landesverband und bedingen sich gegenseitig.

Der Referent für das Sportklettern ist Klaus Hogrebe. Er ist Mitglied im Vorstand des Landesverbandes NRW und vertritt dort die Interessen der im DAV organisierten Sportkletterer.

Kontakt

 Klaus Hogrebe Referat Sportklettern

 E-Mail: klaus.hogrebe@alpenverein.nrw

Das Referat Sportklettern unterhält eine eigene Website, die ausführliche Informationen liefert: www.sportklettern.nrw

 


Inklusion und Chancengleichheit spielen in unserer Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle. Menschen mit Behinderung wollen und können genauso wie Menschen ohne Behinderung klettern, bouldern, skifahren oder wandern und in allen Bereichen des Sports mitmachen.

Am 14. und 15. Juni trafen sich Deutschlands beste Kletter*innen zur Deutschen Meisterschaft im Bouldern.

Das Referat Sportklettern NRW veranstaltet am 24./25.02.2024 einen Jury Assistenz Lehrgang in der Bergstation in Hilden.

Am 20.01.24 lud das Referat Sportklettern Hallenbetreiber zum „Runden Tisch Kids Cups“ in die Bergstation Hilden.

Mit den FELIX-Awards werden seit mehr als zehn Jahren Sportlerinnen und Sportler aus Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise hervorgetan haben.

Auf geht's zur zweiten Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr – diesmal sogar mit internationaler Beteiligung!

Am 19. und 20. September ging im DAV-Landesleistungszentrum Augsburg die Deutsche Meisterschaft Bouldern über die Bühne.

Der einzige European Youth Cup (EYC) Lead findet am 17.-18.09.2020 in Augsburg statt.

Am 19. und 20. September 2020 geht im Landesleistungszentrum Augsburg die Deutsche Meisterschaft Bouldern über die Bühne.

Im Mainstream der alltäglichen Berichterstattung würde die Veranstaltung in Hilden vermutlich Klettern 2.0 genannt.

Bei der Wahl zum Sportler des Jahres ist Yannick Flohé einer der fünf Nominierten in der Kategorie Newcomer.

Die Besten im Westen, nur die die sich qualifizieren konnten waren zur Westdeutschen Meisterschaft im Lead eingeladen. Freundliches Wetter und ein freundlicher Veranstaltungsort bescherten den Sportlerinnen und Sportlern gute Bedingungen in der Kletterbar Offenbach.

Klettern ist eine Sportart die sich zunehmender Beliebtheit erfreut und 2020 in Tokio bei den Olympischen Spielen dabei sein wird.

World Cup, Europäischer Jugend Cup, Deutscher Jugend Cup, Landes und Westdeutsche Meisterschaft, Kids Cups. Die Sportlerinnen und Sportler des Team NRWs sind in vollem Einsatz.

Sie ist freundlich und bescheiden, doch in der Speedkletterroute entfesselt sie ihre Kraft und schlägt wie ein Blitz in das Pad am Ende der Route ein, dass die Uhr zum Stillstand kommt.

Am 04.Mai wurden in Köln nicht nur die NRW-Landesmeister und NRW-Landesmeisterinnen gekürt, es gab auch zum letzten Mal die Möglichkeit um wertvolle Punkte für die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft zu ringen.

Am Samstag und Sonntag, den 18. und 19. Mai 2019, ist es wieder soweit: Die Landeshauptstadt München lädt zum Boulderweltcup!

Bei der zweiten von drei Landesmeisterschaften im Bouldern, aus denen sich die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft ergibt, waren im Rock Town Kaiserslautern über 30 Starter aus dem Team NRW angetreten.

Gestern hat das erste Treffen des neuen Olympia-Fokusteams für Tokio 2020 stattgefunden.

Das Jahr 2017 verlief für die Wettkampfkletterer aus Nordrhein-Westfalen sehr erfolgreich. Drei nationale Meistertitel und einige internationale Podiumsplätze sprechen für sich.

Ein Bericht der Rheinische Post über den DJC in Hilden www.rp-online.de

Sieben Mal trafen sich die besten Kletterer der Welt bereits im Münchner Olympiastadion, und trotzdem ist es diesem August eine Premiere