2022

Erneuter Spendenaufruf für ukrainische Kletterer

Mittlerweile dauert der Krieg in der Ukraine über 4 Monate. Seither leben minderjährige, geflüchtete ukrainische Kletterer in NRW und suchen Schutz und Zuflucht in unseren Reihen. Bis heute erhalten diese Minderjährigen keinerlei Unterstützung durch unsere Kommunen. Immer noch heißt es, es lägen zu viele Anträge zur Bearbeitung vor. Die Jugendlichen sind aufgrund des Engagements einzelner Menschen in Wohnungen untergekommen und bekommen Kleidung, Lebensmittel und Schulmaterial.

Alpinklettercamp 2022

Ein Angebot der JDAV NRW in Kooperation mit dem Alpinkader NRW

Weitere Informationen zum Alpinklettercamp gibt es auf unserer Website: www.jdav-nrw.de

Fritz Blach verstorben

Der Landesverband NRW des DAV trauert um Fritz Blach, der am 17. Mai verstorben ist.

Fritz gehörte seit dem Aktionstag "Free NRW", der im Oktober 2001 in Olsberg und an den Bruchhauser Steinen stattfand, zum Team Paul Steinacker, Heinz-Willi Hakenberg und Jo Fischer, welches sich nachfolgend um die Kartierung der Felsen und Steinbrüche des Sauerlandes kümmerte und Verhandlungen um neue Klettermöglichkeiten aufnahm.

Spenden für geflüchtete ukrainische Sportler:innen

Einige ukrainische Klettersportlerinnen und -sportler sind in Dortmund gelandet und werden dort mit viel persönlichem Engagement u.a. von Mitgliedern der Sektion Dortmund betreut.

Seiten

RSS - 2022 abonnieren