Michael Cremer mit Ehrenamtspreis des Alpenvereins NRW ausgezeichnet

Für sein Engagement im Bereich des Kletterns mit Geflüchteten ist am vergangenen Samstag der Vorsitzende der Sektion Mülheim des Deutschen Alpenvereins, Michael Cremer, mit dem Ehrenamtspreis des Landesverbandes NRW des DAV ausgezeichnet worden. Die Nachhaltigkeit und der Modellcharakter des Projektes waren die entscheidenden Kriterien für die Ehrung.

Seit 2015 veranstaltet die DAV-Sektion Mülheim regelmäßig alle zwei Wochen in Zusammenarbeit mit der Kletterhalle Neoliet und dem Mülheimer Sportbund ein Klettertreff für Geflüchtete, die nach Mülheim gekommen sind. Im Vordergrund steht die Integration der meist jungen Erwachsenen, die sich in der neuen Umgebung zurechtfinden müssen. Der Erfolg des Projektes zeigt sich daran, dass mittlerweile Teilnehmer so weit qualifiziert sind, dass sie selbst andere Kletterer sichern können.